Etappenziel Liuli

Abfahrt bereit… [Bild: János Zillger, Tansania, 09/2016]

Gut erholt werden wir von Dr. Ndimbo und Castor auf ihrer Rückreise von Songea in Mbinga abgeholt. Bevor es nach Liuli geht, müssen wir noch einige Erledigungen für das Gästehaus in Ndingine machen. Da es im Gästehaus keinen Strom gibt, wir diesen aber dringend für unsere Ausrüstung benötigen, kaufen wir ein Solarmodul samt Zubehör. Zudem müssen wir Lebensmittel für den Aufenthalt besorgen. Nachdem wir die Besorgungen aufgeladen und noch einmal getankt haben geht es los. Selbstverständlich haben wir die Kosten für das Tanken übernommen, das St. Annes Krankenhaus ist dankbar für jede Unterstützung.

Wie immer ist es eine wunderschöne, abenteuerliche Fahrt. Spät Abends legen wir noch einen Zwischenstopp in Mbamba Bay ein, da der neue Bischof – Herr Rafael Hauli – uns zum Abendessen eingeladen hat. Der Bischof Hauli wurde erst kürzlich gewählt und reist seitdem von einer seiner Gemeinden zur nächsten. Seit Juni ist er täglich in einer anderen. Kein einfacher Amtsantritt wie ich finde. Er hat bereits viel von meinen Aktivitäten gehört und kann es kaum erwarten mich zu treffen. Da ich erst – typisch Tansansich – unmittelbar von unserem Glück erfahre, muss ich in der Kürze der Zeit meine Gäste zur richtigen Verhaltensweise einweisen. Jegliche Ausrutscher könnten fatal für den Fortschritt des Projektes in Ndingine sein. Mit einigem diplomatischen Geschick meinerseits und dem vorbildlichen Verhalten meiner Gäste ist das Treffen ein voller Erfolg.

Mitten in der Nacht kommen wir in Liuli an und beziehen das Gästehaus des St. Annes Krankenhauses. Es ist zwar derzeit das Wohnhaus des Bischofs, da sein zukünftiges Haus immer noch nicht bezugsfertig ist, aber er hat es uns für die Zeit seiner Abwesenheit gerne zur Verfügung gestellt. [JZ, 09/2016]