Umziehen

Unser neues Zuhause… [Bild: János Zillger, Tansania, 01/2016]

Da außer Gina weitere Volontärinnen aus Deutschland fürs St. Anne´s Krankenhaus erwartet werden, müssen Vinzenz und ich umziehen.

Das Gehalt eines Arztes in Tansania ist nicht sonderlich üppig, so bekommt ein angestellter Arzt für Gewöhnlich ein Haus zur Verfügung gestellt. So auch Dr. Daniel Ndimbo.

Nun hatte unser Gastvater das Glück, dass ihm Freunde aus Deutschland ein Privathaus gesponsert haben. Sie waren der Ansicht, dass ein Doktor ein eigenes Haus besitzen sollte. Wenn Bedarf ist, lässt Dr. Ndimbo sein Haus bereitwillig von seinen Gästen nutzen. Es liegt im Oberdorf von Liuli. Das bunt angemalte Backsteinhaus ist für tansanische Verhältnisse sehr komfortabel. So sind wir nicht traurig dass wir umziehen müssen, vor allem ich nicht mehr nachdem ich mein Zimmer beziehe: Ich habe nun ein Bett – in dem mindestens drei Personen Platz finden würden – ganz für mich alleine. Nur den magischen Blick auf den See werde ich schmerzlich vermissen.

Gegessen wird trotzdem noch mit den andern im Gästehaus. Wir sind mittlerweile eine große deutsche Gemeinde und haben ein schönes Miteinander. [JZ, 01/2016]